Bauen Wohnen Haus Garten Pflege

Kostenlose Pressemitteilungen zu Garten, Bauen und Wohnen

Mrz
25

Automatisierte Wohnraumlüftung verringert Pollenkonzentration erheblich

Einbau in Eigenleistung einfach zu realisieren

Automatisierte Wohnraumlüftung verringert Pollenkonzentration erheblich

Tief durchatmen trotz Pollenallergie (Bildquelle: ©BillionPhotos_Fotolia-com)

Gereizte Atemwege, Husten und juckende oder brennende Augen sind typische Anzeichen für eine Frühblüher-Allergie. Etwa 20-30 Prozent aller Pollenallergiker leiden an diesen typischen Heuschnupfensymptomen, die durch die Pollen der früh blühenden Birke, Erle und Hasel ausgelöst werden. Um den Allergenen aus dem Weg zu gehen, neigen die Betroff-enen häufig zu Vermeidungsstrategien und verzichten notgedrungen auf Aktivitäten an der frischen Luft.

Die Annahme, dass geschlossene Räume vor den Pollen schützen, ist allerdings ein weit verbreiteter Trugschluss. Denn mit der Luft oder an der Kleidung haftend gelangen sie natürlich auch in die Wohnräume. Und wer seine Wohnung oder sein Haus über Türen und Fenster lüftet, erhöht die Pollenbelastung noch zusätzlich. Das heißt aber keinesfalls, dass auf Frischluftzufuhr verzichtet werden kann. Im Gegenteil: Gerade angesichts der heute oft luftdicht gedämmten Wohnräume ist der Austausch verbrauchter Luft Voraussetzung für ein gesundes Wohnklima.

Wohnraumlüftung ist umweltfreundlich und wirtschaftlich

Eine zuverlässige und komfortable Lösung gegen zu hohe Pollenbelastung im Innenbereich und für das Frischluftproblem ist der nachträgliche Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung. Tauscht man die in den Geräten standardmäßig enthaltenen Grobstaubfilter gegen spezielle Feinstaubfilter aus, können mit dem Staub auch die Pollen und Allergene herausgefiltert und so auf ein Minimum reduziert werden. Auch über die Heuschnupfenzeit hinaus ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung die beste Lösung für ein kontinuierlich gesundes Wohnraumklima, denn sie transportiert die feuchte und verbrauchte Luft nach draußen und die frische gefilterte Luft im Austausch dazu nach drinnen. Insbesondere feuchte Luft, die beim Kochen und Duschen entsteht, kann zu einer echten Belastung werden, wenn sie beispielsweise auf kalten Außenwänden, Fensterbänken oder Fensterrahmen verbleibt. Dann kommt es oftmals zur Schimmelbildung, die – wenn sie nicht frühzeitig beseitigt wird – erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen und die Bausubstanz beeinträchtigen kann.

Professionelle Unterstützung für Selberbauer

Wer Dank einer kontrollierten Wohnraumlüftung nicht mehr ständig die Fenster öffnen muss, um unangenehme Gerüche und verbrauchte Luft los zu werden, spart insbesondere während der Heizperiode Energiekosten. Auch darüber hinaus ist die Investition in eine kontrollierte Wohnraumlüftung wirtschaftlich sinnvoll, denn mit einer zentralen Lüftungsanlage kann der Energieverbrauch über die Wärmerückgewinnung sogar um bis zu 40 % gesenkt werden. Diese kommt zum Einsatz, wenn das ganze Haus mit frischer Luft versorgt werden soll. Mit einer zentralen Lüftungsanlage werden die Aufenthaltsräume über ein Kanalsystem mit dem zentralen Lüftungsgerät verbunden, sodass überall ein ausreichender Luftwechsel stattfindet.

Der nachträgliche Einbau eines Lüftungsgerätes ist mit wenig Aufwand verbunden und kann mit professioneller Beratung auch in Eigenleistung erfolgen. So sparen Bauherren weitere Kosten ein. Mit dezentralen Lüftungsgeräten können ganze Häuser oder auch nur besonders belastete Bereiche belüftet werden wie beispielsweise in der Küche, im Bad oder im Schlafzimmer. Hilfestellung für den Selbsteinbau bietet die Website selfio.de der Firma Selfio aus Bad Honnef. Das Unternehmen, das eine große Auswahl an hochwertigen zentralen und dezentralen Lüftungsanlagen über seinen Online-Shop anbietet, unterstützt die Selberbauer je nach Bedarf zusätzlich durch kostenfreie Beratung und Planung. Begleitend stehen Montagevideos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie eine Montage-App zur Verfügung, die den Einbau anschaulich erklären. Die Wohnungslüftungssysteme sind technisch auf dem neuesten Stand, einfach zu montieren und zu heimwerkerfreundlichen Preisen erhältlich.

Mehr Informationen zu den zentralen Lüftungsanlagen und dezentralen Lüftungsgeräten findet man unter www.selfio.de/lueftung/

Bildquelle: ©BillionPhotos_Fotolia-com

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
ebisch@3u.net
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
5363939 Königswinter
02244-920825
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»