Bauen Wohnen Haus Garten Pflege

Kostenlose Pressemitteilungen zu Garten, Bauen und Wohnen

Nov
22

Oranier Heiztechnik: Aktuelles Kaminofen-Design – Der neue Trend heißt Edelstahl

Oranier Heiztechnik: Aktuelles Kaminofen-Design - Der neue Trend heißt Edelstahl

Gladenbach. – Die Leichtigkeit des Seins – das erwartet man nicht unbedingt von einem Kaminofen. Und dennoch präsentiert sich der “Amos” von Oranier in eben dieser Anmutung: Schlank, elegant und glänzend. Glas und polierter Edelstahl in Form eines beinahe zierlich wirkenden und dennoch stolz aufragenden Zylinders verkörpern ein funktionales Wohnobjekt mit echten Design-Qualitäten.

Die moderne runde Form des Amos 150 W mit einem Durchmesser von nur 47 Zentimetern zeugt in jedem Fall von zeitloser Eleganz. Eine große Sichtscheibe fügt sich bündig in den schlanken, schnörkellosen Korpus und gibt den Blick auf das Flammenspiel frei. Und dafür, dass dieser Blick nicht getrübt wird, sorgt die Scheibenspülung: ein gezielt geführter Luftstrom, der das Kondensieren und Ablagern von Rauchgasen an der Scheiben-Innenseite verhindert.

Das eigentliche Herzstück des Kaminofens bleibt unsichtbar: Ein besonders leistungsstarker Wärmespeicher aus hochwertig veredelter Schamotte sorgt für ein wohliges Raumklima – auch noch lange nachdem die letzte Glut erloschen ist.

Wohlige Wärme – noch bis zu zehn Stunden nach Erlöschen des Feuers

Durch ihre hohe Dichte speichern die im oberen Teil des Kaminofens eingesetzten Schamotte-Steine während der Befeuerung die überschüssige Wärmeenergie. Ist das Feuer dann heruntergebrannt, wird die gespeicherte Wärme über einen sehr langen Zeitraum – bis zu zehn Stunden – wieder an den Raum abgegeben. So lässt sich die in den Holzscheiten gespeicherte Energie besonders effizient nutzen.

Doch so sehr es bei einem hochwertigen Kaminofen auf die inneren Werte ankommt, so sehr zählt doch auch das äußere Erscheinungsbild. Deshalb kommt hier eine besonders hochwertige Edelstahl-Legierung zum Einsatz, die auch bei großer Hitze nicht etwa vergilbt, sondern ihren ursprünglichen klaren Glanz auf Dauer behält – auch nach endlos vielen Kaminabenden.

Weitere Informationen im Internet unter www.oranier.com.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Oranier Heiztechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
oranier@dr-schulz-bc.de
+49 (0)6462-923-0
http://www.oranier.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»