Jetzt Schneckenbefall im Garten vorbeugen

Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. gibt Tipps zum Schutz vor Weichtieren

Dortmund, April 2012 – Jedes Jahr im Frühjahr, wenn die Temperaturen steigen, beginnt auch die “Schneckensaison”. Diese oftmals unbeliebten Weichtiere stellen ein wichtiges Glied im Naturhaushalt dar: Denn sie fressen neben allem, was grün ist, auch abgestorbene, organische Materialien und Aas und sind Nahrungsquelle für viele andere Tierarten. Doch das ist für den Gartenliebhaber wenig tröstlich, wenn er mit ansehen muss, wie seine Blütenstauden, Sommerblumen oder die Gemüsepflänzchen über Nacht verschwunden sind und die hinterlassene Schleimspur den Übeltäter verrät.

Um nicht Opfer einer Schneckenplage zu werden, empfiehlt Johannes Treiling vom Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V., vorbeugend aktiv zu werden:

– Wichtig ist die richtige Bodenbearbeitung und Pflege. Hierzu gehört, dass
im Herbst so spät wie möglich, am besten nach den ersten Frösten, umgegraben
wird, damit Schnecken keine Unterschlupfmöglichkeiten finden. Bretter oder lose
auf den Boden verlegte Platten sollten entfernt werden. Regelmäßige
Bodenbearbeitung (Hacken bzw. Grubbern) im Frühjahr und Sommer verhindert das
Legen von Eiern und das Bauen von Verstecken. Mulchschichten sollten aus schnell
abtrocknenden Materialien bestehen und nicht zu dick sein.

– Richtiges Gießen ist das A und O! Nie in den Abendstunden, sondern nur morgens
gießen, damit die Bodenoberfläche schnell wieder abtrocknen kann. Schnecken
brauchen viel Feuchtigkeit – Trockenheit ist deshalb ihr größter Feind.
Andauernde Berieselung der Pflanzen und Überkopfbewässerung vermeiden. Weniger
häufig, dafür einmal intensiver bewässern.

– Schneckenzäune verhindern die Zuwanderung. Hierbei gilt die Grundregel: 10 cm
unter dem Boden, 10 cm über dem Boden anbringen. Außerdem sollten diese stets
sauber und unkrautfrei gehalten werden.

– Die Klassiker: Absammeln und Bierfallen. Die beste Zeit zum Schneckensammeln ist
spät abends oder nach einem warmen Regen ganz früh morgens. Die Bierfalle ist
dagegen mit Vorsicht zu genießen, da sie weitere Schnecken aus dem Umkreis
(beispielsweise aus Nachbarsgärten) anlocken kann.

Sollten diese vorbeugenden Maßnahmen nicht von Erfolg gekrönt sein, ist manchmal der Einsatz von Schneckenkorn leider unumgänglich. Dies sollte aber unbedingt die Wirkstoffe Eisen-III-Phosphat oder Metaldehyd enthalten, da diese umweltverträglich und nützlingsschonend sind. Gebrauchsanweisung und Anwendungsvorschriften der Hersteller sind jedoch strikt einzuhalten.

Weitere hilfreiche Hinweise und Tipps rund um das Thema “Schnecken und deren Bekämpfung” kann man auch unter http://www.gartenberatung.de/pflanzenschutz/krankheiten_u_schaedlinge/schnecken.htm nachlesen.

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen Johannes Treiling gerne zur Verfügung.
Tel.: 0231/94 11 38 40; E-Mail: johannes.treiling@vwwl.de

Über den Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. ist traditioneller Partner für Eigenheimbesitzer im einwohnerstärksten Bundesland und bietet unabhängige Verbraucherinformationen und -beratung rund um Haus und Garten an. Neben der wirksamen Interessenvertretung beinhaltet eine Mitgliedschaft u. a. wichtige Versicherungen für Haus- und Grundbesitz sowie praxisnahe Beratung zu Neu- und Umbauten, zum Energiesparen sowie in Steuerfragen. Zudem veranstaltet der Verband laufend Vorträge, Lehrgänge und Seminare für Wohneigentümer. Derzeit sind rund 136.000 Bauherren und Eigenheimbesitzer Mitglied im Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V., die nach dem gemeinsamen Motto “Einfach gut leben!”.

Weiterführende Links

* Homepage Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V.: http://www.verband-wohneigentum.info/sbList.htm?cid=447

* Weitere Presseinformationen Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V.: http://www.verband-wohneigentum.info/sbList.htm?cid=527

* Homepage Verband Wohneigentum e.V. (bundesweit): http://www.verband-wohneigentum.de/bv/

Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V.
Thomas Hornemann
Himpendahlweg 2
44141 Dortmund
thomas.hornemann@vwwl.de
0231/94 11 38 ? 0
http://www.verband-wohneigentum.info