Die Gartenteichsaison beginnt

Tipps zum Frühjahrsputz, den Fischen und der Technik
Die Gartenteichsaison beginnt

Im Frühling erwacht der Teich zum neuen Leben. An wärmeren Tagen können die ersten Arbeiten vorgenommen werden, doch mit der Fütterung der Fische sollte man erst beginnen, wenn das Wasser eine beständige Temperatur von 12 Grad aufweist. Sven Czech, Teichexperte der Firma Holzum, erläutert dazu: “Hierzu verwenden wir ein spezielles Futter, da die Fische sozusagen aus ihrem “Winterschlaf” erwacht sind und sich mit einer leichten Kost erst wieder langsam an Nahrung gewöhnen müssen. Dadurch wird auch ihr Immunsystem gestärkt”. Als Faustregel gilt, dass den Fischen immer nur so viel Futter gegeben werden soll, wie sie innerhalb von fünf Minuten fressen können. Ein Fischfutterring verhindert, dass sich Futterreste über den ganzen Teich verteilen und diesen dann verunreinigen.

Wer im Sommer an seinem Gartenteich viel Freude haben möchte, sollte diesen im Frühjahr richtig pflegen. Zum Frühjahrsputz gehört es, die abgestorbenen Pflanzen zurückzuschneiden und das Laub mit einem speziellen Teichkescher zu entfernen. Ist der Teich stark verschlammt, empfiehlt sich die Säuberung mit einem Schlammabsauger. Wenn die Pflanzen stark wuchern, sollten sie zurückgeschnitten werden. Neue Wasserpflanzen in der Uferzone verleihen dem Teich einen guten optischen Eindruck, während Unterwasserpflanzen vor allem dazu dienen, das Wasser mit Sauerstoff anzureichern.

Im Frühling ist es zudem notwendig, die Teichpumpe und Filteranlage in Betrieb zu nehmen. Um herauszufinden, ob die Filtertechnik nach der Winterpause noch gut funktioniert, sollte man diese genau überprüfen. Filtermaterialien werden dazu ausgewechselt oder ausgespült. Ebenso ist es erforderlich, das Quarzglas des UV-Teichklärers mithilfe eines Teichpumpen- und UVC-Reinigers zu putzen, da Schmutz und Kalkreste die Wirkung der UV-Lampe beeinträchtigen. Die Teichpumpe bedarf ebenso der Überprüfung, auch wenn sie frostfrei oder in einem mit Wasser gefüllten Eimer überwintert hat. Ist sie nicht mehr funktionstüchtig, sollte sie zur Reparatur gebracht werden. Falls eine neue Pumpe notwendig ist, nimmt die Firma Holzum das Altgerät im Austausch zurück. Mehr Informationen zu den Themen “Teich” und “Teichpflege” finden Sie im neuen Holzum-Katalog 2011, auf der Internetseite auf dem Blog http://holzumblog.wordpress.de.

Foto: Holzum GmbH Rees

Das Familienunternehmen Holzum GmbH ist seit 1980 im Gewerbegebiet Empeler Straße ansässig und beschäftigt heute 55 Mitarbeiter. Johannes Holzum gründete 1976 den Betrieb, der aus seiner Garage heraus seine Kunden belieferte. Seitdem wächst der Garten- und Pumpenspezialist, der heute über eine weitere Filiale in Neukirchen-Vluyn verfügt, stetig. Sein Betrieb in Rees stellt einen beliebten Anziehungspunkt für die Kundschaft dar, die auch gerne aus den Niederlanden und dem Ruhrgebiet anreist. Vor allem, weil die großzügig angelegten Musteranlagen auch an Sonn- und Feiertagen zu besichtigen sind. Dort können sich Gartenliebhaber Anlagen inklusive der Holzhäuser, Brücken, Steinfiguren, Teiche, Wasserspiele und Pumpen “live und in Farbe” ansehen.

http://holzumblog.wordpress.com
http://twitter.com/holzumrees

Holzum GmbH
Johannes Holzum
Empeler Straße 91
46459 Rees
02851.92360

nnn Pressekontakt:nGisela Behrendt GB-Marketingpraxis
Gisela Behrendt
Vor dem Rheintor 15 e
46459 Rees
gbehrendt@t-online.de
02851. 966 557
http://gbmarketingpraxis.wordpress.com