Bauen Wohnen Haus Garten Pflege

Kostenlose Pressemitteilungen zu Garten, Bauen und Wohnen

Mrz
21

Umweltfreundlich Gärtnern mit RAL Gütezeichen

Gartenprodukte mit dem Gütezeichen schonen die Umwelt und schützen die Natur
Umweltfreundlich Gärtnern mit RAL Gütezeichen

St. Augustin, 21. März 2012 – Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen legen Hobbygärtner in diesen Wochen den Grundstein, damit sie sich im Frühjahr und Sommer über bunte Beete, blühende Sträucher und einen satten grünen Rasen freuen können. Immer mehr Gartenbesitzer achten allerdings darauf, dass sie dabei im Einklang mit Natur und Umwelt stehen. Dies gilt für die Auswahl von geeignetem Dünger oder Kompost ebenso wie beispielsweise für die fachgerechte Entsorgung von Bioabfall oder den schonenden Umgang mit dem wichtigen Rohstoff Wasser. Gartenbesitzer, die bei der Suche nach Produkten rund um das Thema Garten auf RAL Gütezeichen achten, können sicher sein, dass sie hochwertige Qualität erhalten und zugleich umweltfreundlich gärtnern. Diese Produkte schonen die Umwelt und tragen zur nachhaltigen Nutzung von Rohstoffen bei.

Dünger und Kompost aus Recyclingstoffen – Im Kreislauf der Natur

Für ein gesundes Wachstum benötigen Pflanzen Nährstoffe, weshalb viele Gärtner im Frühjahr Dünger und Kompost aufbringen. Eine besonders nährstoffreiche und umweltfreundliche Variante stellen Dünger und Humus dar, die aus Abwasserschlamm gewonnen werden und damit wertvolle Stoffe in den Naturkreislauf zurückbringen. Gärtner erkennen hochwertige Recyclingprodukte an den RAL Gütezeichen AS-Düngung und AS-Humus (AS für Abwasserschlamm). Für beide werden Rückstände aus der biologischen Abwasserreinigung verwendet, die fast vollständig aus organischer Substanz, Sand und wichtigen Pflanzennährstoffen bestehen. Sie werden unter anderem nach strengen Kriterien auf organische und mineralische Schadstoffe geprüft, sind frei von Fremdstoffen und hygienisch einwandfrei. Für sie gelten hohe Qualitätsanforderungen und sie werden regelmäßig untersucht. Damit gehen sie über das Düngerecht hinaus, das zwar eine Kennzeichnungs- aber keine Untersuchungspflicht enthält.

Die Biotonne mit dem Gütezeichen – Fachgerechte Entsorgung von Biomüll

Viele Gärtner sammeln und kompostieren ihre Bioabfälle. Wer dazu keine Möglichkeit hat, kann auf fahrbare Behälter zurückgreifen, die von den zuständigen Entsorgungsunternehmen regelmäßig entleert werden. Besonders umweltfreundlich und leicht zu handhaben sind Biotonnen mit dem RAL Gütezeichen. Sie bestehen aus Kunststoff und nicht aus verzinktem Blech. Damit wird verhindert, dass sich die Zinkschicht durch organische Säuren ablöst und die Biostoffe verunreinigt. Dank ihrer glatten inneren und äußeren Oberfläche lassen sich die Abfall- und Wertstoffbehälter mit dem RAL Gütezeichen leicht entleeren und reinigen.

Die Nutzung von Regenwasser – Preiswert und umweltfreundlich

Regenwasser ist ein Rohstoff, der vom Himmel fällt und kostenlos zur Verfügung steht. Viele Gärtner fangen es in einer Tonne auf und gießen damit. Nur wenige aber installieren eine Regenwasseranlage, die fast den gesamten Haushalt mit Betriebswasser versorgt. Sie schont die Trinkwasservorräte und deckt bis zu 50 Prozent des Wasserbedarfs einer Familie ab. Eine solche Anlage muss dem Gesundheitsamt und dem Wasserversorger gemeldet werden. Unternehmen, deren Leistungen mit dem RAL Gütezeichen Wassersysteme gekennzeichnet sind, arbeiten eng mit den Behörden zusammen, wovon ihre Auftraggeber profitieren. Ihre Anlagen entsprechen zuverlässig den gesetzlichen Anforderungen. Hausbesitzer können zudem sicher sein, dass diese Anlagen den individuellen Verhältnissen angepasst sind, hygienisch unbedenklich funktionieren, die Pumpen weitgehend geräuschlos arbeiten und das Trinkwasser zuverlässig geschützt ist.

Zusätzliche Informationen im RAL Ratgeber Garten und freie Natur

Weitere nützliche Informationen zum Thema Garten enthält der RAL Ratgeber „Garten & freie Natur“. Er ist kostenlos erhältlich bei RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V., Telefon: 02241/ 16 05 40, Fax: 02241/ 16 05 10 oder per E-Mail unter RAL-Institut@RAL.de. Der Ratgeber kann im Internet unter www.ral-guetezeichen.de herunter geladen werden.

Auch die Gütegemeinschaften helfen gerne mit Informationen weiter:

– Gütegemeinschaft Substrate für Pflanzen e. V., www.substrate-ev.org, Tel.: 0511/ 4005-2254
– Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V., www.kompost.de, Tel.: 02203/ 35837-0
– Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter e. V., www.ggawb.de, Tel.: 0221/ 9469979
– Gütegemeinschaft Wassersysteme e. V., www.ral-regenwasser.de, Tel.: 0931/ 35292-0
– Gütegemeinschaft Entwässerungsrinnen-Systeme e. V., Tel.: 06332/ 209977
– Gütegemeinschaft Flexible Dränrohre im Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse e. V., www.QKE-Bonn.de, Tel.: 0228/ 7667654

Seit 1925 vergibt RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Gütezeichen. Die ersten Gütezeichen wurden für Produkte im Baubereich geschaffen. Im Laufe der Jahre wurden Gütezeichen in der Land- und Ernährungswirtschaft, für Dienstleistungen und sonstige Produkte initiiert. Träger der Gütezeichen sind die von RAL anerkannten Gütegemeinschaften. Zurzeit gibt es über 130 Gütegemeinschaften und über 160 Gütezeichen aus fast allen Lebensbereichen. Über 9000 deutsche und ausländische Unternehmen verwenden RAL Gütezeichen im deutschen, europäischen und auch weltweiten Markt. Besonderheit der RAL Gütezeichen ist ihre hohe Zuverlässigkeit und Neutralität. Darüber wacht in jeder Gütegemeinschaft ein Güteausschuss, dem neben Herstellern oder Dienstleistern neutrale Institutionen und Vertreter von Prüforganisationen angehören können. Für Verbraucher, Unternehmen und die öffentliche Hand geben die RAL Gütezeichen daher eine sichere Orientierung bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen.

RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
Doris Grundmeyer
Siegburger Straße 39
53757 Sankt Augustin
02241/ 16 05 21

http://www.ral-guetezeichen.de
RAL-Institut@RAL.de

Pressekontakt:
Kohl PR & Partner
Annegret Winzer
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin
a.winzer@kohl-pr.de
030/ 22 66 79 24
http://www.kohl-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»