Bauen Wohnen Haus Garten Pflege

Kostenlose Pressemitteilungen zu Garten, Bauen und Wohnen

Jan
18

“Immunschutz” für das Dach

Mit Flüssigkunststoff abdichten, bevor es tropft

"Immunschutz" für das Dach
Feuchteeintrag in die Bausubstanz wird mit Triflex zuverlässig verhindert.

Eine regelmäßige Inspektion der Gebäudehülle gibt Aufschluss darüber, ob das Flachdach die Bausubstanz zuverlässig vor Witterung, Feuchteeintrag und somit schwerwiegenden Schäden schützt. Eventuelle Mängel lassen sich so frühzeitig erkennen und beheben, bevor sie sich negativ auswirken. Ist das Dach nicht mehr intakt, gilt es, dieses durch eine Instandsetzung gegen Wind und Wetter immun zu machen. Dazu setzen immer mehr geschulte Fachbetriebe Systemlösungen von Triflex ein. Der Flüssigkunststoff auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) erweist sich aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften als vorteilhaft: Er ist selbst im Herbst und Winter problemlos verarbeitbar und sorgt aufgrund seiner raschen Aushärtungszeit auch in der bevorstehenden kalten Jahreszeit für eine zügige Projektrealisierung. Anschlüsse und Durchdringungen umschließt das Material wie ein schützender Mantel. Zudem ist das Spezialharz witterungs-, UV- und hydrolysebeständig. Durch Flüssigkunststoff als “Impfstoff” verlängern sich Sanierungsintervalle um viele Jahre.

Gerade angesichts der sich verändernden Wetterlage mit häufigen Sturmereignissen, Starkregen und Hagel ist das Dach ganzjährig stark belastet. Deshalb empfiehlt sich die regelmäßige Inspektion durch einen Fachmann. Treten bei der Wartung Risse, Versprödungen oder lose Dachbahnen zutage, sind moderne Abdichtungstechnologien gefragt, mit denen die Funktionalität der Gebäudehülle schnell und langfristig wieder hergestellt werden kann. Als “Immunschutz” für das Dach bewähren sich die Systemlösungen von Triflex seit mehr als 40 Jahren. Im Sinne der Flachdachrichtlinie bieten die Abdichtungen des Mindener Herstellers einen dauerhaften Schutz der Bausubstanz. Die Spezialharze haften auf fast allen Untergründen und können aufgrund ihres geringen Flächengewichts meist auf den bestehenden Belag aufgebracht werden. Das spart Arbeitszeit und Kosten. Dank der raschen Aushärtung der einzelnen Systemkomponenten ist eine Instandsetzung auch bei wechselhaften Wetterbedingungen abschnittweise ausführbar – selbst bei Untergrundtemperaturen bis zu -5 °C. Die Fläche ist nach etwa 30 Minuten regenfest und kann weiter bearbeitet werden, so dass sowohl der Sanierungsspezialist als auch der Bauherr von einem zügigen Baufortschritt profitiert. Besonders bei komplizierten Elementen wie Regenrinnen, Halterungen von Solarpaneelen oder Anschlüssen an Schornsteine kommen die Vorteile der Flüssigkunststoffsysteme zum Tragen. Für die hohen Anforderungen in diesen Bereichen hat Triflex das Abdichtungssystem Triflex ProDetail entwickelt. Da sich das Harz samt Vliesarmierung wie eine zweite Haut um schwierige Geometrien legt, werden auch diese anspruchsvollen Stellen der Konstruktion sicher in die Abdichtung integriert. Das Ergebnis ist eine naht- und fugenlose, elastische Fläche, die selbst Starkregen und Hagelschlag trotzt (geprüft nach DIN EN 13583). Die erwartete Nutzungsdauer nach ETAG 005 beträgt etwa 25 Jahre. Geschulte Handwerksbetriebe sind die wichtigsten Ratgeber für Bauherren, wenn es um eine professionelle Inspektion des Flachdaches geht. Haben sich Falten und Risse in der Abdichtung gebildet oder stellt der Experte Schimmelbildung oder Rost an der Bewehrung fest, ist schnelles Handeln gefragt. Mit Systemen von Triflex können Sanierungsspezialisten wieder eine zuverlässige Abdichtung herstellen und das Flachdach immun gegen Wind und Wetter machen. Einen sicheren Schutz geben dabei nicht nur die geprüften Produkte, sondern auch die Triflex Anwendungstechniker. Sie unterstützen von der Wahl eines passenden Abdichtungssystems über die Einweisung auf der Baustelle bis hin zur fachgerechten Ausführung.

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»