Bauen Wohnen Haus Garten Pflege

Kostenlose Pressemitteilungen zu Garten, Bauen und Wohnen

Jun
24

Dachbodenausbau – Ein Spitzen-Raum

So nutzt man das Haus bis unter´s Dach

Dachbodenausbau - Ein Spitzen-Raum

Baustoffe für den Dachbodenausbau

Egal ob im Rahmen eines Neubaus oder als Sanierungsprojekt eines bestehenden Hauses – der Dachbodenausbau lohnt sich und schafft mit relativ kleinen Mitteln zusätzlichen Nutz- und sogar Wohnraum.
Mit etwas handwerklichem Geschick kann der ambitionierte Heimwerker den Dachbodenausbau sogar in Eigenregie durchführen.
Die solide Basis eines jeden Dachbodenausbaus – und wichtig für ein gesundes Wohnklima – ist eine beständige Isolierung. Moderne Dämmstoffe gewährleisten das ganze Jahr über ein komfortables Klima, indem sie im Sommer vor Hitze und im Winter vor Kälte schützen. In Kombination mit dringend notwendigen, luftdichten Abdichtungen reduzieren sie gleichzeitig die Heizkosten in der Kälteperiode auf ein Minimum. Damit die Abdichtungsebene hält, was sie verspricht, und das Gebäude vor Feuchteschäden geschützt bleibt, müssen alle hierfür verwendeten Werkstoffe bestens zueinander passen. Hier sind Systeme bestehend aus Klimamembranen und darauf abgestimmten Klebe- und Dichtprodukten, die komplett von einem Hersteller kommen, zu bevorzugen.
Die Dämmstoffe sollten anschließend mit auf den Sparren befestigten Rigipsplatten verkleidet werden. So kann die glatte Fläche anschließend tapeziert oder gespachtelt und gestrichen werden.
Für den notwendigen Tageslichteinfall sorgen Gauben und vor allem Dachfenster, die gleichzeitig schöne gestalterische Akzente im Raum setzen. Bei der Auswahl kommt es darauf an, ob eher eine maximale Lichtausbeute oder ein Mehr an Wohnfläche erreicht werden soll. Ein Dachfenster kann bis zu dreimal mehr Licht spenden als eine Gaube. Durch Dachgauben gewinnt der Raum allerdings deutlich an Größe und Stehhöhe, was vor allem bei kleineren Dachzimmern und einem niedrigen Kniestock von Vorteil ist. Da Gauben das Erscheinungsbild des gesamten Gebäudes verändern, sind sie in den meisten Fällen baugenehmigungspflichtig.
Ein solider Bodenaufbau kann mit stabilen OSB-Platten erreicht werden, die anschließend mit allen gängigen Bodenbelägen bedeckt oder einfach lackiert werden können.
Trockenbauelemente können Räume voneinander abtrennen und Rückzugsmöglichkeiten oder zusätzlichen Stauraum schaffen, wenn sie zum Beispiel vor die Dachschrägen gesetzt werden.
Schließlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, auf die neu geschaffene Wohnebene zu gelangen. Auszieh-, Raumspar- oder Wendeltreppen verbinden – je nach den baulichen Voraussetzungen – zwei Stockwerke für den regelmäßigen oder selteneren Gebrauch.
Die Hans Schug GmbH in Schuld bietet ein umfangreiches Angebot an Baustoffen und eine gezielte und kompetente Beratung durch Fachpersonal an, um die Gestaltung und den Ausbau von neuen Wohnideen in die Tat umzusetzen.

Schug – Bauen und Wohnen bietet alles für den Heimwerker und Profi rund um die Themen Bauen, Wohnen, Naturstein und Garten. Die Firma wurde 1951 gegründet und ist an zwei Standorten vertreten. In Schuld ist der Baustoff- und Natursteinhandel mit Fuhrpark ansässig und in Adenau der Bau- und Gartenmarkt. Das traditionsreiche Familienunternehmen Schug – Bauen und Wohnen beschäftigt 64 Mitarbeiter und Auszubildende.

Kontakt
Schug – Bauen und Wohnen
Dunja Schug
Bahnhofstr. 9
53520 Schuld
0 26 95 / 93 17 – 0
baustoffe@schug-bauen-wohnen.de
http://www.schug-bauen-wohnen.de

Pressekontakt:
positiv Multimedia GmbH
Friederike Kürsten
Mittelstr. 2
53520 Harscheid
02695/9312930
f.kuersten@positiv-multimedia.de
http://www.positiv-multimedia.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»